Gerätewagen-Logistik
Florian Hainburg 2/64

Der Gerätewagen-Logistik, kurz GW-L, ist ein universell einsetzbares Transportfahrzeug, welches zum erledigen Logistischer Aufgaben konzipiert ist erledigt.

Primär, wie man am Fahrzeugnamen erkennen kann, wird dieses Fahrzeug eingesetzt, wenn Gerätschaften oder andere größere Objekte von einem- zum nächsten Punkt transportiert werden müssen. Solche Dinge können Beispielweise eine Wanne zur Dekontamination von Fahrzeugen, ein Hochdrucklüfter, ein stationärer Wasserwerfer aber auch recht simple Dinge wie die dreckigen, teils kontaminierten Feuerwehrschläuche nach einem Einsatz sein.

Das Fahrzeug wird aber auch eingesetzt, wenn bei Großschadenslagen eine erhöhte Anzahl an Einsatzstellen abgearbeitet werden muss. Mithilfe verschiedener Rollwagen und anderen erweiterbaren Beladungsgegenständen kann die Mannschaft des GW-L eigenständig Szenarien wie vollgelaufene Keller/Wohnungen, Ölspuren oder ähnliches beseitigen.

Aufgrund der zusätzlichen Ausstattung mit einfachem Werkzeugen, einer Schnellangriffshochdruckleitung und auch der Rettungsplattform rückt der GW-L ebenfalls zu Verkehrsunfällen und anderen technischen Hilfeleistungen mit aus.

Abschließend kann also gesagt werden. dass der GW-L ein vielseitig einsetzbares Fahrzeug ist, welches unersätzlich ist.

(geschrieben von Björn)

Technische DatenGW-L
FunkrufnameFlorian Hainburg 2/64
FahrgestellMercedes-Benz Atego
HerstellerMercedes-Benz
Hersteller MotorMercedes-Benz
Hersteller AufbauRiege
Indienststellung2018
Geschwindigkeit100 km/h
Leistung220 kw ( 300 PS )
Zulässiges Gesamtgewicht13500 kg
Besatzung1:2 (selbstständiger Trup

Zurück